”  “ 
  • Karl-Gustav G.

    Kompetentes Trainer-Team, gute Atmosphäre, engagierte Gast-Mitarbeiter und vor allem sehr nachhaltig!

    » weiterlesen

  • Rolf S.

    Als Ex-Teilnehmer des Antigewaltrainings in Magdeburg kann ich sagen, dass dieses Training mein Leben einschneidend verändert hat. Die Hälfte meines Lebens habe ich aufgrund von zum Teil schweren Gewaltstraftaten in den verschiedensten JVA´s Haftstrafen verbüßen müssen. Viel zeit meines Lebens habe ich verschenkt. Durch das Antigewalttraining Magdeburg konnte ich Wege aus der Gewalt finden und bin nun seit fast 10 Jahren gewalt- und straffrei, wofür ich sehr dankbar bin.

    » weiterlesen

  • Christina B.

    Auch nach dreimal drüber schlafen bin ich immer noch begeistert von eurem Seminar und erzähle täglich begeistert davon. Selbst beim Training mit unserem Hund entdecke ich viele Parallelen. Ich hoffe, im nächsten Jahr ein weiteres Seminar bei euch besuchen zu können.

    » weiterlesen

  • Pauline R.

    Sehr kompetente, erfahrene Coachs, vermittelten mit angenehmer Art, umwerfende Freude an ihrer Arbeit, viele neue Impulse und Ideen. Durch jede Menge Erfahrungshintergrund, begleitet von interessanten psychologischen Ansätzen, bestand die Möglichkeit, Wissen weiter zu vertiefen und wertvolle Anregungen der praktischen Umsetzung zu gewinnen. Die erfrischend lockere Leitung, sorgte für eine angenehme Atmosphäre, informelle Pausengespräche und konstruktive Kontakte! Herzlichen Dank für das sehr gelungene Seminar und weiterhin alles Gute für die Zukunft!

    » weiterlesen

  • Franziska B.

    Das Magdeburger AGT-Konzept gibt den Teilnehmern genügend Zeit sich mit sich und ihren Gewalttaten auseinander zu setzen, es ist mehr als nur ein Kurs für die Täter, die Opfer bekommen einen großen und wertschätzenden Raum in diesem Training! Ich bin sehr froh diese Ausbildung gemacht zu haben!

    » weiterlesen

  • Thomas P.

    Mein Name ist Thomas Pötzsch, ich bin 46 Jahre alt und arbeite seit einigen Jahren autodidaktisch auf dem Gebiet des Anti-Gewalt-Trainings. Das Wissen, welches ich vor meiner Trainerausbildung bei der MAPP glaubte zu haben, hatte ich vornehmlich aus Büchern und Publikationen. [...] Nun bin ich frisch gebackener Anti-Gewalt-Trainer Magdeburg - 2013 und ich hätte vor der Ausbildung nie geglaubt, wie sich mein Horizont dadurch erweitert hat. Völlig neue, von mir noch nicht gesehene, Aspekte bestimmen jetzt meine Arbeit als AGT- Trainer.

    » weiterlesen

  • Jörg L.

    Das AGT und mein Warum?! Mit einer gewissen Skepsis begab ich mich am 13.12.2012 auf den Weg von Rostock nach Magdeburg zu der AGT - Konferenz. Mein Ziel war es mir Wissen anzueignen und Zusammenhänge zu verstehen. [...] Auf der Konferenz hat mich der offene Erfahrungsaustausch begeistert. Die Darstellung der unterschiedlichen Sichtweisen auf eine, dem Grunde nach, gleiche Problematik. Es wurden Handlungs- und Lösungsangebote unterbreitet die individuelle Ableitungen möglich machen. Bei mir hat sich das Verständnis für den gesellschaftlichen Nutzen des AGT geprägt und mir die Möglichkeit gegeben, argumentativ in meinem erweiterten Umfeld agieren zu können.

    » weiterlesen


Anwender*innen

Die nach dem Modell des „Anti-Gewalt-Trainings Magdeburg“ ausgebildeten Trainer*innen erhalten am Ende der einjährigen Zusatzqualifikation ein Zertifikat. Damit wird bescheinigt, dass sie neun Ausbildungsblöcke von mindestens 140 Stunden absolviert haben. Die MAPP Empowerment gGmbH behält sich hierbei immer vor, nicht geeignete Teilnehmer*innen aus der Trainer*innenausbildung auszuschließen.

Da es eine wachsende Zahl an selbsternannten „Anti-Gewalt- und Anti-Aggressions-Trainer*innen“ gibt, die keinerlei Zusatzqualifikationen vorweisen können und laienhaft auf dem gewaltpräventiven Markt agieren, finden Sie hier eine Liste von Trainer*innen, die nach unseren Standards Anti-Gewalt-Trainings durchführen und über eine entsprechende Qualifikation verfügen. Bei ihnen können Seminare oder Antigewalttrainings gebucht werden.

Antje Wiedemann

Antje Wiedemann

Thüringen (Nordhausen)

geb. 1972
Staatlich anerkannte Erzieherin
Anti-Gewalt-Trainerin

Ausbildung

  • 1989–1992 Staatlich anerkannte Erzieherin an der Sozialpädagogischen Fachschule in Gotha
  • 1994–1995 Weiterbildungsstudiengang für Psychomotorik und Bewegungspädagogik an der Sozialpädagogischen Fachhochschule in Braunschweig/ Wolfenbüttel (Zertifizierung 1995)
  • 2009–2010 Ausbildung zur Anti-Gewalt-Trainerin an der Magdeburger Akademie für Praxisorientierte Psychologie (Zertifizierung 2010)

Spezialisierung

  • 1992–1993 Arbeit im Heilpädagogischen Zentrum in Wülfingerode als Erzieherin mit musiktherapeutischen Aufgaben
  • seit 1993 Arbeit in der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik am Südharz-Krankenhaus in Nordhausen als Erzieherin mit mototherapeutischen Aufgaben
  • 2009/2010 Entwicklung des Konzeptes Anti-Gewalt-Training in der KJP Kinder- und Jugendpsychiatrie) nach dem Magdeburger Modell
  • seit Ende 2009 in regelmäßigen Abständen stattfindende AGT´s im Rahmen der KJP im ambulanten und stationären Bereich
  • seit Ende 2011 Ausarbeitung eines Deeskalationsworkshops in Anwendung für Mitarbeiter von Einrichtungen mit gewaltbereiten und gewalttätigen Jugendlichen

Veröffentlichungen

  • März/2010 praxisorientierter Vortrag AGT in der KJP für Ärzte und Psychologen der KJP Nordhausen
  • April/2011 praxisorientierter Vortrag AGT in der KJP im Rahmen eines Seminars für Mitarbeiter psychiatriebegleitender Einrichtungen

Kontakt

  • Mail: agt.wiedemann(at)googlemail.com
  • Telefon: 03631/411968

« Zurück zur Artikelübersicht

News